LV Niedersachsen und Bremen - Steuertipps

Aus unserer Arbeit > Steuertipps
22.02.2017

Erbschaftsteuer

Änderung trotz Bestandskraft eines Bescheides bei nachträglicher wirtschaftlicher Belastung

Ein bestandkräftiger Erbschaftsteuerbescheid kann nach einer aktuellen Entscheidung des Finanzgerichts Schleswig-Holstein geändert werden, wenn die für die Berücksichtigung einer Nachlassverbindlichkeit erforderliche wirtschaftliche Belastung der Erben erst nach Bestandskraft und Eintritt der Festsetzungsverjährung des Bescheides entsteht. Mehr dazu

08.02.2017

1 %-Regelung

Bemessungsgrundlage bei einem ausländischen Fahrzeug, für das kein inländischer Bruttolistenpreis existiert

Das Niedersächsische Finanzgericht hatte darüber zu entscheiden, welche Bemessungsgrundlage im Rahmen der 1 %-Regelung zur Ermittlung des geldwerten Vorteils bei Nutzung eines betrieblichen Fahrzeugs für private Zwecke anzusetzen ist, wenn das Fahrzeug im Ausland erworben wurde und ein inländischer Bruttolistenpreis nicht existiert. Mehr dazu

25.01.2017

Einkünfte aus Kapitalvermögen

Verluste aus Forderungsverzichten bei privaten Darlehen nicht abziehbar

Der Verzicht auf eine private Darlehensforderung kann anders als der Ausfall einer solchen Forderung nicht als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen abgezogen werden. Mehr dazu

14.12.2016

Einkommensteuer

Häusliches Arbeitszimmer eines Hochschuldozenten

Voraussetzung für die Anerkennung eines häuslichen Arbeitszimmers ist, dass dem Steuerpflichtigen für seine berufliche oder betriebliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Mehr dazu

30.11.2016

Erbschaftsteuer

Rückwirkender Wegfall der Begünstigung des Familienheims bei Weiterübertragung

Die Befreiung für selbst genutzte Familienheime von der Erbschaftsteuer entfällt nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Münster rückwirkend, wenn das Familienheim innerhalb von zehn Jahren nach dem Erwerb nicht mehr zu eigenen Wohnzwecken genutzt wird. Mehr dazu

16.11.2016

Umsatzsteuer

Verzicht auf elektronische Abgabe der Umsatzsteuererklärung

Im Klagefall war zu entscheiden, ob das Finanzamt den Kläger - einen Rechtsanwalt - zu Recht zur elektronischen Abgabe der Umsatzsteuererklärung 2013 auffordern konnte. Mehr dazu

02.11.2016

Einkommensteuer

Steuerliche Behandlung von Beitragsrückerstattungen

Beitragsrückerstattungen der privaten Krankenversicherung können nach einer Entscheidung des FG Baden-Württemberg nicht um selbst übernommene Krankheitskosten gekürzt werden. Selbst getragene Krankheitskosten eines Steuerpflichtigen stellen nämlich außergewöhnliche Belastungen dar und seien nicht den Sonderausgaben zuzuordnen. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in Niedersachsen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0