LV Niedersachsen und Bremen - Veranstaltungen

Veranstaltungen

Erben und Vererben von Unternehmens- und Betriebsvermögen

27. März 2017, 19:00 Uhr

Hotel Bergström - Anfahrt zum Hotel
Bei der Lüner Mühle
21335 Lüneburg



Referent:









Julius Schulze-Borges,
LL.M.Fachanwalt für Steuerrecht


Jeder Unternehmer ist bemüht, im Rahmen seiner Nachfolgeplanung die Versorgung seiner Abkömmlinge sicherzustellen, den Familienfrieden aufrecht zu erhalten und hohe Erbschafsteuerzahlungen zu vermeiden. Die Weitergabe von Betrieben und Unternehmen an die nächste Generation birgt insoweit allerdings zahlreiche rechtliche und steuerliche Fallstricke.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die zivilrechtlichen - insbesondere erbrechtlichen - Vorgaben und Grenzen einer Übertragung von betrieblich verhafteten Vermögenswerten bzw. ganzen Unternehmen an die Nachfolgegeneration. Auf der Agenda stehen zudem Lösungsmöglichkeiten und Gestaltungswege für immer wiederkehrende ertrag- und erbschaftsteuerliche Gefahren und Risiken. Darüber hinaus werden die ab dem 30. Juni 2016 geltenden Verschärfungen hinsichtlich der erbschaftsteuerlichen Verschonungsmöglichkeiten für Betriebsvermögen vorgestellt.

Die Teilnahme ist unentgeltlich. Wir bitten um Anmeldung über dieses Anmeldeformular.

Erben und Vererben von Unternehmens- und Betriebsvermögen

28. März 2017, 19:00 Uhr

Van der Valk Hotel Melle-Osnabrück- Anfahrt zum Hotel
Wellingholzhausener Straße 7
49324 Melle



Referent:









Julius Schulze-Borges,
LL.M.Fachanwalt für Steuerrecht


Jeder Unternehmer ist bemüht, im Rahmen seiner Nachfolgeplanung die Versorgung seiner Abkömmlinge sicherzustellen, den Familienfrieden aufrecht zu erhalten und hohe Erbschafsteuerzahlungen zu vermeiden. Die Weitergabe von Betrieben und Unternehmen an die nächste Generation birgt insoweit allerdings zahlreiche rechtliche und steuerliche Fallstricke.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die zivilrechtlichen - insbesondere erbrechtlichen - Vorgaben und Grenzen einer Übertragung von betrieblich verhafteten Vermögenswerten bzw. ganzen Unternehmen an die Nachfolgegeneration. Auf der Agenda stehen zudem Lösungsmöglichkeiten und Gestaltungswege für immer wiederkehrende ertrag- und erbschaftsteuerliche Gefahren und Risiken. Darüber hinaus werden die ab dem 30. Juni 2016 geltenden Verschärfungen hinsichtlich der erbschaftsteuerlichen Verschonungsmöglichkeiten für Betriebsvermögen vorgestellt.

Die Teilnahme ist unentgeltlich. Wir bitten um Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
Suche
Staatsverschuldung in Niedersachsen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0