LV Niedersachsen und Bremen - Einkommensteuer


23.10.2017

Einkommensteuer

Steuerliche Anerkennung von Aufwendungen für ein Studium im Ruhestand Das FG Schleswig-Holstein hatte darüber zu entscheiden, unter welchen Voraussetzungen Aufwendungen für ein Studium im altersbedingten Ruhestand vorweggenommene Werbungskosten oder Betriebsausgaben bzw. Sonderausgaben darstellen können. Das Gericht entschied, dass eine Anerkennung als Werbungskosten oder Betriebsausgaben nur dann in Betracht komme, wenn der Steuerpflichtige nachvollziehbar und substantiiert darlege, dass er im Anschluss eine nachhaltige Erwerbsquelle aus seinem Studium entwickelt. Dabei seien im Wege einer Gesamtwürdigung das Alter des Steuerpflichtigen nach der Beendigung des Studiums sowie die wirtschaftliche Notwendigkeit für die Schaffung einer neuen Erwerbsquelle einzubeziehen. Auch der Sonderausgabenabzug für die eigene Berufsausbildung nach § 10 Abs. 1 Nr. 7 EStG erfordere das Streben des Steuerpflichtigen nach einer nachhaltigen berufsmasigen Anwendung der erlernten Fähigkeit zur Erzielung von Einkünften. Die Klage hatte im Streiffall keinen Erfolg. Bei den Aufwendungen des Klägers handele es sich weder um vorweggenommene
Werbungskosten oder Betriebsausgaben noch um Sonderausgaben. Geklagt hatte ein Ruheständler, der nach Abschluss seiner Berufstätigkeit aus einer Anstellung mit Personalverantwortung ein Studium der Theaterwissenschaften durchgeführt hatte. Das Gericht stellte im Rahmen der Gesamtwurdigung sowohl ein privates Interesse des Klägers zur Theaterwissenschaft, als auch keine durchgreifenden Anhaltspunkte für die beabsichtigte Aufnahme einer Erwerbstätigkeit nach Abschluss des Studiums fest. Zudem lies sich aus der wirtschaftlichen Situation des Klägers - der aufgrund anderweitiger Einkunfte gut versorgt war - nicht herleiten, dass er auf eine weitere Erwerbstatigkeit angewiesen sei. Das Gericht ordnete das Studium daher der Sphäre der privaten Lebensführung des Steuerpflichtigen zu.

Urteil des FG Schleswig-Holstein vom 16.05.2017, Az.: 4 K 41/16 - nicht rechtskräftig
URL dieser Seite: http://www.steuerzahler-niedersachsen-bremen.de/Einkommensteuer/87993c99955i1p241/index.html