LV Niedersachsen und Bremen - Steuertipps

Aus unserer Arbeit > Steuertipps
30.08.2017

Elektronische Datenübermittlung

Kein Anspruch auf Verzicht des Finanzamts auf Übermittlung der E-Bilanz per Datenfernübertragung

Das FG Schleswig-Holstein hat zu der Frage Stellung genommen, unter welchen Voraussetzungen das Finanzamt aufgrund der Härtefallregelung des § 5b Abs. 2 EStG auf eine elektronische Übermittlung der E-Bilanz im Wege der Datenfernübertragung verzichten muss. Mehr dazu

16.08.2017

Einkommensteuer

Kein Gestaltungsmissbrauch bei Nießbrauchsbestellung zu Gunsten eines studierenden Kindes

Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass es keinen Gestaltungsmissbrauch darstellt, wenn eine Mutter ihrer Tochter zur Finanzierung des Lebensunterhaltes während des Studiums unentgeltlich einen befristeten Nießbrauch an einem vermieteten Grundstück bestellt. Mehr dazu

02.08.2017

Einkommensteuer

Steuerbegünstigte Abfindung auch bei einvernehmlicher Auflösung des Arbeitsvertrages möglich

Das FG Münster hat entschieden, dass eine anlässlich der Auflösung eines Arbeitsverhältnisses gezahlte Abfindung auch dann ermäßigt besteuert werden kann, wenn der Zahlung ein einvernehmlicher Auflösungsvertrag zu Grunde liegt. Mehr dazu

19.07.2017

Verfahrensrecht

Elektronische Klageerhebung über das Elster-Portal ist unzulässig

Nach einer Entscheidung des FG Münster kann eine Klage gegen einen Steuerbescheid nicht elektronisch über das Elster-Portal an das Finanzamt übermittelt werden. Mehr dazu

05.07.2017

Einkommensteuer

Kein Fremdvergleich bei Arbeitsverhältnissen zwischen fremden Dritten bei Näheverhältnis

Das Niedersächsische Finanzgericht hat entschieden, dass die Grundsätze für die steuerliche Anerkennung von Angehörigenverträgen auf Arbeitsverhältnisse zwischen fremden Dritten nicht anzuwenden sind und eine Anwendung auch dann ausgeschlossen ist, wenn zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ein gewisses Näheverhältnis besteht. Mehr dazu

21.06.2017

Einkommensteuer

Betrieb und Verkauf einer Photovoltaikanlage führen zu Einkünften aus Gewerbebetrieb

Der Kläger war im Streitjahr 2012 zu einem Drittel Gesellschafter einer 2006 gegründeten Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die eine Photovoltaikanlage betrieb, den produzierten Strom in das Stromnetz eines Energieversorgers einspeiste und die Photovoltaikanlage im Jahr 2012 mit einem Gewinn in Höhe von 92.660,88 Euro verkaufte. Mehr dazu

07.06.2017

Kassenführung

Schätzungsbefugnis bei manipulierbarer PC-Kasse

Das Finanzgericht Münster hat zu der Frage Stellung genommen, unter welchen Voraussetzungen bei Verwendung eines manipulierbaren, PC-gestützten Kassensystems Hinzuschätzungen vorgenommen werden können. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in Niedersachsen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0